2018


9. Karlheinz-Reiter-Gedächtnis-Turnier


KHR-Turnier Teil 1: 16.07. - 22.07.

  • W50 LK 5-23
  • M40 LK 15-23
  • M50 LK 5-14
  • M60 LK 6-14



KHR-Turnier Teil 2: 06.08. - 12.08.

  • W40 LK 13-23
  • M50 LK 13-23
  • M60 LK 15-23
  • M65 LK 7-14




______________________________________________
______________________________________________

2017

8.Karlheinz-Reiter-Gedächtnis-Turnier Teil 1

vom  17. – 23.07.2017


Rekordbeteiligung für die erste Turnierwoche!


18 Frauen und 57 Männer absolvierten von Montag bis Sonntag insgesamt 161 Spiele auf den von Platzwart Thomas Zubrodt optimal aufbereiteten Plätzen des TCO. Bei teilweise extremen Temperaturen wurden große Herausforderungen an Geist und Körper gestellt. Neben vielen bekannten Gesichtern aus vergangenen Turnieren konnten auch zahlreiche „Neulinge“ begrüßt werden.

Damen 40: (8)

Hier setzte sich die Favoritin Ulrike Lahr von POST SV TA Ludwigshafen im Finale gegen Isabell Moll von RW Neustadt in drei Sätzen durch. Dritte wurde Charlotte Busscher (RW Neustadt) vor Gabi Roosen (POST LU),

Damen 50: (10)

Gruppe 1: (jede gegen jede)

Klarer Gruppensieg für Manuela Klein von unserem Nachbarclub GW Frankenthal vor Doris Keller vom SW Bad Dürkheim.

Gruppe 2: (jede gegen jede)

Hier konnte Annette Schuster-Gawenat (TC Lorsch) ihren Vorjahressieg wiederholen – Zweite wurde Evelyn Drogosch aus Grünstadt.

Herren 40: (26)

Hauptfeld:

Der heimliche Favorit und spätere Sieger Joachim Full von Alemannia Maudach bestach durch feine Technik und extreme Laufstärke die er auch im Finale gegen den ungesetzten Sebastian Statnik bei seinem klaren Sieg unter Beweis stellte. Dritter wurde in einem über drei Stunden andauernden vereinsinternen Duell Mario Ermentraut vor Marc Loreth beide vom TC Kandel.

Nebenrunde:

Überraschungssieg für Eugen Fitzner gegen Stefan Burckhart - beide vom TCO. Dritter Kai Hemmer aus Zeiskam.

Herren 60: (31)

Hauptfeld:

In einem qualitativ hochwertigen Feld konnte der vielfache Pfalz und Rheinland-Pfalz-Meister Reinhard Sebastiani seinen Vorjahressieg im Finale gegen seinen Vereinskameraden Jacek Kwiatkowski vom TC Haßloch wiederholen. Gemeinsame Dritte wurden Oliver Muck (TC Flomersheim) und Klaus Eisfeld (TV Lichtenau).

Nebenrunde:

Sieger wurde Helmut Koch (TC Rödersheim-Gronau) gegen Peter Schuchmann (TC Flomersheim).

Gemeinsame Dritte wurden Achim Kaul (TC Frankenthal) und Klaus Bischoff (TC Haßloch)

Ich bedanke mich bei allen Helfern, die durch ihre unermüdliche Arbeit zum Gelingen dieses immer beliebteren Turnieres beigetragen haben. Ohne ihre Unterstützung und die der Mitglieder, die den Weg in unser Hüttendorf gefunden haben, könnten wir uns nicht so erfolgreich präsentieren.


Bericht hier zum Download
Bericht_Teil1.pdf (466.53KB)
Bericht hier zum Download
Bericht_Teil1.pdf (466.53KB)





Michael Reiter, Turnierleitung



Die beiden "Macher" ! Michael Reiter und Franz Rauenschwender

_________________________________________________
_________________________________________________


+++ Bericht aus der Rheinpfalz am 27.07.2017:

Rekordbeteiligung bei Gedächtnisturnier

Tennis: 75 Teilnehmer beim Karlheinz-Reiter-Cup des TC Oppau
Am 7. August folgt die Fortsetzung








































_________________________________________________________
_________________________________________________________


Hier die beiden Ausschreibungen für die KHR-Turniere

 








Die beantragten LK-Turniere für 2017 wurden vom Verband wie folgt genehmigt:

 

KHR-Teil 1 – 07.08.2017 – 13.08.2017

Herren 50 LK 15-23

Herren 60 LK 15-23

Herren 65 LK 8-15

 

KHR-Teil 2 – 17.07.2017 – 23.07.2017

Herren 40 LK 15-23

Herren 60 LK 8-15

Damen 40 LK 15-23

Damen 50 LK 10-23

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Euer Michel



2016

Die Punkte standen nicht im Vordergrund - Es ging auch um die Geselligkeit

Auch der 2. Teil vom Karlheinz-Reiter-Turnier 2016  wurde von
Michael Reiter professionell durchgeführt.


Kommentar aus der Rheinpfalz zum 2. Teil des Turnieres




























_________________________________________________________

Großes Lob und Dank an unseren Michael für den gelungenen
1. Teil vom K.h.R-Turnier


 


_________________________________________________________
_________________________________________________________

2015


 Kommentar aus der Rheinpfalz zum 2. Teil des Turnieres

Weigel und Geyer setzen sich durch

Nur zwei Altersklassen am Wochenende beim TC Oppau am Start
Herren 70 und Damen 50 abgesagt

























Rheinpfalz, den 11.08.2015



_________________________________________________________________________________

Bericht vom 6. Karlheinz Reiter Gedächtnis Turnier
Teil 1 vom  29.07 – 02.08.2015

Das traditionelle LK Turnier, das Michael Reiter mit großem Erfolg im 6. Jahr durchführt, war ein voller Erfolg. In den Altersklassen: Damen 40, Herren 40 und Herren 50 war schon im Vorfeld ein neuer „Anmelderekord“ abzusehen.
Mit 80 Teilnehmern war das Feld voll besetzt. Viele Spieler waren „alte Bekannte“ und nutzen das Turnier, um Punkte für ihre LK zu sammeln.
Aber ein wichtiger Grund für die hohe Beteiligung der Spieler und der Erfolges des Turnieres: Michael Reiter. Er kennt alle Spieler, er ist mit jedem im Kontakt, weiß die Vorlieben und kümmert sich um alles. Ohne ihn, das ist die Meinung aller, die dabei waren, wäre dieses Turnier nicht so beliebt und auch nicht so „persönlich“ durchzuführen.

Logistisch eine Meisterleistung!

Es wurden 160 Spiele an 5 Turniertagen durchgeführt, die Anlage war am Wochenende von 8 Uhr – 21.30 Uhr belegt. Das Besondere an dem Turnier, die Spieler haben 4 Spiele und sind somit auch an allen Tagen auf der Anlage und haben Matches.
Unterstützt wurde Michael von seinem bewährten Partner Thomas Süß. Die beiden waren mehrere Kilometer unterwegs zwischen Büro, PC, Telefon und Tennisplätzen.
Zum Gelingen dieses tollen Turnierwochenendes trug auch bei, das kulinarische Angebot für die Spieler und Gäste an dem Platz an den Hütten. Hier war an 3 Tagen ein kleines „Zeltdorf“ aufgebaut. Die Spieler, Zuschauer und viele Vereinsmitglieder konnten hier sitzen, zuschauen, erzählen…..  An den drei Hütten gab es ein Angebot für alle.
Es wurden 20 Kuchen gegessen, 50 Kannen Kaffee getrunken, 30 Brezeln verkauft.
Am Grill waren Franz Rauenschwender und Dieter Parpart im Dauereinsatz: 230 Bratwürste und 65 Lendenspieße wurden gegessen. Besonders lecker, die Lendenspieße von Franz mit den Kräutern der Provence aus eigenem Garten!
An der Getränkehütte wurde kräftig konsumiert und auch der Sektcocktail war bei dem heißen Wetter (nach den Spielen) sehr beliebt. 

Allen Helfern, Kuchenbäckern, Bonverkäufern (DANKE liebe Margitta Hauber), allen die beim Auf-und Abbau geholfen haben:

 

Ein DANKESCHÖN!!!, vom Vorstand

Bericht von Rita Parpart

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentar aus der Rheinpfalz zum 1. Teil des Turnieres




















Dank an all die vielen Helfer.


Schä was ! Dank an unseren Michael


__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.